Telefonbuch 2.0 der Schweiz - ZIP.ch

Grüezi!
Suchen Sie etwas in Uri?

Uri in Kürze

Uri Tell

Uri, dessen Name auf das keltische „Ure“ (Stier) zurückgeht, ist einer der drei Gründerkantone der Schweiz. Er unterschreibt den Bundesbrief von 1291 mit den beiden anderen zentralen Kantonen des Landes, Schwyz und Nidwalden. Auf diese Weise entsteht der Bund dieser drei Kantone und er legt damit den Grundstein der Schweiz.

Er nimmt 1386 an der Schlacht bei Sempach gegen die Habsburger teil. Der katholische Kanton widersetzt sich der protestantischen Reform und ist 1845 Mitglied des Sonderbundes, ein katholisches, separatistisches Bündnis, das 1847 von der Schweizerischen Eidgenossenschaft während des gleichnamigen Kriegs besiegt wurde.

Besonderheiten

Uri Andermatt

Der Kanton mit der offiziellen Landessprache Deutsch zählt 36 100 Einwohner und ist damit der zweit meist bevölkerte Kanton nach Appenzell Innerrhoden. Außerdem leben zwei Drittel der Bevölkerung von Uri in der Reussebene.

Durchgang Ort

Uri Gothard

Aufgrund seiner zentralen Lage, ist die Region ein wichtiger Angelpunkt für den Transport. Einer der zwei Zugänge zum Gotthardpass befindet sich im Kanton Uri und auch der Tunnel für den Eisenbahn- und Straßenverkehr. Zurzeit wird ein neuer Eisenbahntunnel gebaut, der ab 2018 mit einer Länge von 57 km der längste Tunnel der Welt sein wird und die seit Jahrhunderten wichtige Rolle des Kantons hält somit weiterhin an. 

Die Region in Zahlen

Superficie in km²
1077
Dichte, Einwohnern pro km²
34
Population
36100
Anteil Ausländer in %
11.9%
BIP in Mio
1845
Eintritt in den Bund
1291
Anzahl Gemeinden
20
Arbeitslosenrate in %
1.0%
Active population
19900
Antei landwirtschaftlichen Fläche in %
52.4%